Ananassahnetorte und der Fluss der Zeit

  • FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-21

Ananassahnetorte und mal wieder eine Premiere!

Also ich habe ja schon im Zug geschrieben, zwei mal, um genau zu sein, allerdings nicht über Ananassahnetorte. Einmal auf dem Weg zu Oma O.’s 70. Geburtstag. Und einmal, erst letztens, unterwegs zum Sommerurlaub,… Im Zug kann man herrlich entspannt tippen und so allerlei erleben. Manches recht unfreiwillig komisch, wie der Schnarcher und die unqualifizierten Kommentare der Floralmusterhosenträgerin, Sie erinnern sich sicherlich.

Nun hat heute

der liebe Marian von Mann backt erwischt. Er hat in die Runde gefragt, wer tolle Rezepte, vielleicht Familienrezepte hat. Für Kuchen, Torten, Desserts, Süßkram halt. Hier kann ich ja einiges beisteuern. Schon mal meine Baiers, den Kaiserschmarrn vom HerrnBpunkt, meinen Ribislkuchen versucht? Die Qual der Wahl. Doch er wollte nicht nur ein Rezept, er wünschte sich Geschichten, Begründungen, die nicht vergessen werden sollen. Backen und Geschichten erzählen, ja, das kann ich. Ich war kurz versucht, doch die Grumbira und Nudeln bei zu steuern, schließlich isst die der CPunkt gerne mit Apfelmus, aber die Geschichte können Sie ja einfach selbst mal wieder lesen, oder? Also doch lieber Backen,…

Marian, mach Dir einen Kaffee, setz Dich hin, hier kommt ein Stück meines Lebens. Den Artikel hier habe ich im letzten Jahr geschrieben, doch er könnte nicht passender sein,…

Ich hoffe, Dir, dem Lingen Verlag und dann bald auch vielen anderen Menschen gefällt das Rezept und die Geschichte dahinter. Ein längst vergangenes Familienrezept, untergebracht in Deinem „Glücks Backbuch“ verbindet es mit vielen Menschen, Familien, ja ein Stück weit mit unserer Zukunft.

Die Vergangenheit darf immer wieder in Erinnerung gebracht werden. denn sonst verlieren wir unsere Wurzeln,…

So, ich war im Zug stehen geblieben.

Naja, mit dem Zug, das kennen wir ja. Doch ich wollte auf etwas hinaus,… Warten Sie! Ach, auf eine weitere Premiere!

Nun heute ist es das erste Mal im Schwimmbad, also das Tippen dort, mit HerrnBpunkt’s Tablett. Damit tippen ist eine echte Herausforderung, ganz von der fehlenden ergonomischen Arbeitshaltung abgesehen. Tippen ohne fühlbare Tastatur ist echt sonderbar. Und gerade eben korrigiere ich recht witzige Tippfehler am Laptop.
Doch hier in Hessen ist die letzte Ferienwoche angebrochen. Zwengs der ollen LED Geschichte soll ich nicht in die Sonne. Also lümmle ich hier im Schatten herum und schreibe. Ist wenigstens sinnvoller als nur herum liegen.

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept

Im Moment

bin ich noch sehr stark hin- und hergerissen, weil ich mir noch nicht sicher bin, welches Rezept ich Ihnen heute verrate. Also süß wird es definitiv werden, Sie kamen ja erst letzte Woche in den Genuss einer ganzen Ansammlung von Brunch Rezepten. Haben Sie da schon was ausprobiert? Vielleicht das Ziegenfrischkäse Tiramisu, oder den Kartoffel Gurken Fächersalat? Das Tiramisu hat im übrigen seinen Ursprung, seine Inspiration, in der Brasserie in Wiesbaden. Seit dem Abend dort war ich schlicht beseelt davon. An das Original konnte ich mich nur noch ansatzweise erinnern und so habe ich gerührt und gekostet, geschmeckt und püriert, bis ich ähnlich glücklich war. Allerdings würde mich das Rezept der Brasserie echt interessieren, also nur so wegen der weiblichen Neugierde, Sie verstehen,…

Die Erinnerung an Ananassahnetorte

Aber wie ist das allgemein mit Erinnerungen? Können Sie sich exakt an Gerichte erinnern? An Gerüche, die Sie dann mit bestimmten Orten oder Ereignissen in Verbindung bringen? Heute habe ich den Artikel über die Grumperten Nudeln und mein Kochbuch mit unseren Familienrezepten vertont. Vielleicht hänge ich deshalb so an der Vergangenheit. Wobei ich Vergangenheit als Wort irgendwie unpassend empfinde, merke ich jetzt gerade.

Vergangenheit impliziert irgendwie, dass die Zeit vorbei ist. Hört sich so endgültig an. Klar, werden Sie jetzt sagen, was in der Vergangenheit liegt, ist schon passiert, liegt hinter uns. Das ist doch logisch.

Und doch,… Die Vergangenheit hat uns geformt, zu dem gemacht, was wir heute sind. Es gibt die Vergangenheit in allen Ebenen.

Global betrachtet,

gibt es Ananassahnetorten, die Zeitalter der Erde, der Flora und Fauna. Unsere Wiege, in die uns ein Stück weit unser heutiges Verhalten gelegt wurde. Manche Menschen schwören darauf, dass die Ernährung damals für den Menschen am allerbesten war. Paläo- Ernährung nennt man das ganz modern. Ganze Marketingmaschinerien schwören darauf, dass dieser und jener Schuh, Matratze oder was weiß ich nicht alles, optimal auf uns Menschen abgestimmt ist, weil das Produkt unsere Urbedürfnisse beachtet.

„Ur“ ist ja auch so ein Wort, das ich mit einem gesunden Argwohn betrachte. Also, zumindest seit meinen Erlebnissen auf der Esoterikmesse.

Dann gibt es die etwas

engere Vergangenheit.

Die Geschichte unserer Zivilisation, unseres Landes, die wir alle, mehr oder weniger wahrheitsgetreu im Geschichtsunterricht lernen durften. Ich durfte tatsächlich, denn ich fand das Fach Geschichte immer hochinteressant. Auch hier gibt es nicht nur die Kriege und Verträge, Abkommen und verschiedenste Herrscher zu kennen. Nein, es gibt auch die Stilepochen in der Kleidung, Architektur, der Technik und auch in der Ernährung, die das Bild komplettieren. Man hat am Hofe ganz andere Speisen serviert, wie es im Gesindehaus möglich war. Dekadenz und Opulenz standen Hunger und Armut gegenüber.

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-30

Ja und schließlich gibt es einen familiären Bereich der Vergangenheit.

Familienchroniken,

Stammbäume, die Geschichten der nächsten Verwandten. Das fand ich sehr interessant und steckte da auch eine ganze Zeit lang viel Energie und Zeit hinein. Noch spannender hätte ich es allerdings gefunden, wenn mir mein verstorbener Opa etwas mehr erzählt hätte. Er war Soldat im zweiten Weltkrieg und hatte eine wirklich bewegte Lebensgeschichte. Kürzlich erst hab ich eine handgefertigte kleine Kiste von ihm gefunden.

Da hat er wohl seine Schätze im Krieg aufbewahrt.

Unter anderem ein kleines Taschenmesser und ein Foto, nein, eine Fotomontage. Es war ein Bild seiner Familie, in das er hinein montiert worden war. Er hatte es wohl als Erinnerung an seine Lieben daheim in Krakau mit dabei und von dort, aus der Front, nach Hause geschickt. Als Postkarte, um zu sagen, dass er noch lebt und seine Familie liebt. Später wurde er nach Stalingrad beordert. Mein Opa ist die Nacht, bevor Stalingrad eingekesselt wurde, am Unterschenkel angeschossen und in ein Lazarett außerhalb geschickt worden. Nur deswegen konnte er den Wahnsinn dort überleben.

Es gibt Fragen,…

Mögen Sie Ananassahnetorte? Waren Sie im Kindergarten? War es schön dort? Wie roch die Wachsmalkreide an dem Basteltischen? Hatten Sie viele Freunde, oder waren Sie eher ein Einzelgänger? Wie viele Glitzersteinchen haben Sie beim Sommerfest aus dem Sand ausgebuddelt? Welche Frisur hatte die Lehrerin der ersten Klasse? Wie schmeckte der erste Kuss? Meiner schmeckte nach altem Zigarettenrauch mit Werter’s Echten, weshalb ich, glaube ich, nie wieder welche essen werde.

Das meinte ich damit.

Unsere Vergangenheit ist nicht vorbei. Sie ist all gegenwärtig, begleitet uns unser Leben lang. Manchmal gibt es Momente, Geschmäcker, Situationen, Geräusche, Dinge, Gerüche, die lassen dann wieder eine dieser Facetten aufblitzen, hell und deutlich leuchten.

Das ist auch einer der Gründe, warum ich großer Fan von Postkarten und handschriftlichen Briefen und ab und zu ausgedruckten Fotos bin. Was sollen unsere Kinder sonst einmal von uns finden? Unsere Dropbox? Alte Handys, schwach glimmende Laptops?

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-33

Das halte ich jetzt

in meinen Händen und ich muss Ihnen sagen, dass diese Schätze zu berühren, ein wirklich großes, tiefgehendes Erlebnis ist. Stellen Sie sich das mal vor! All diese Erinnerungen, die Tränen, das Entsetzen, dass diese alten, verblichenen Gegenstände gesehen haben. Diese Erinnerungen haben meinen Opa geformt, verändert. Dadurch hat er meinen Papa und meine Tante vielleicht anders erzogen, Ihnen andere Werte vermittelt.

Am Ende, ganz echt betrachtet, steht dann noch die eigene Vergangenheit im Raum. Sie ist wie ein glitzernder Stein mit vielen Facetten und will von allen Seiten betrachtet werden.

Mit ein paar kleinen Dingen aus der Vergangenheit, aus unserer Geschichte, haben wir die Möglichkeit uns zu erinnern, daraus zu lernen, oder einfach nur zu genießen.

Genuss ist passend.

Denn eine meiner Erinnerungen ist die, an eine Ananassahnetorte. Die hat es tatsächlich immer bei unseren Familienfeiern gegeben. Ich weiß nicht genau, wer die erste Bäckerin der Familie war, die diese Torte gebacken hat. Mit anderem Obst war sie wahrscheinlich schon in Rumänien Gast auf der Kaffeetafel. Und damals, dann nach dem Krieg, war Ananas der pure Luxus. Oma Maria hat Dosenananas von den Amerikanern, teilweise auf dem Schwarzmarkt bekommen und daraus diese Torte, dieses unsagbar leckere, neue Geschmackserlebnis, ihre eigene Ananassahnetorte, komponiert. Stellen Sie sich das mal vor, damals, mit einem selbst gebrannten Likörchen und Muckefuck dazu,…

Wie muss da die Damenrunde gestaunt haben!

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-32

Zutaten

1 frische Ananas

6 EL Rohrzucker

250 ml Ananassaft

160 g Zucker

6 Eigelb

1/2 Vanilleschote

1 EL Ananassaft (vom Karamellisieren)

6 Eiweiß

1 Prise Salz

130 g Mehl

20 g Speisestärke

40 g Butter

250 ml Saft (vom Karamellisieren)

1 Pck. Tortenguss

1 EL Zucker

500 g Sahne

2 Pck. Sahnesteif

2 EL Vanillezucker

Kokoschips

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-3

Zubereitung

Ananas schälen und den Strunk heraus schneiden. In mundgerechte, kleine Stücke schneiden.

In einem schweren Topf, oder Pfanne den Rohrzucker schmelzen lassen. Ananas und Saft dazu geben und so lange sanft ziehen lassen, bis sich der Karamell wieder gelöst hat. 10 Minuten ohne Hitze im Topf lassen, dann in einem Sieb abtropfen und die Flüssigkeit auffangen. Das kann schon am Vortag geschehen, da die Ananas vollkommen ausgekühlt sein sollte.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen.

Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen.

Die Butter schmelzen und wieder kühl werden lassen.

Eigelbe mit Zucker, dem Mark der Vanilleschote und dem EL Saft schaumig rühren. Das dauert ein paar Minuten.

Mehl mit Speisestärke sieben und nach und nach, abwechselnd mit dem Eischnee unter das Eigelb rühren. Ich benutze dazu immer meinen allergrößten Schneebesen und arbeite langsam und ruhig mit der Hand.

Zum Schluss die Butter einarbeiten. Dabei sackt der Teig minimal zusammen, das ist OK so!

In die Backform geben und ca. 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Den Teig in der Form 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form auf ein Kuchengitter legen, bis er vollständig abgekühlt ist.

2-3 EL der Ananasstücke in ein Schüsselchen beiseite stellen.

Tortenguss mit Zucker und 250 ml Saft aus der Abtropfschüssel nach Packungsanweisung zubereiten und mit der großen Menge der Ananas vermischen.

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.

Den Kuchen in 3 Böden aufschneiden. Ich benutze dazu immer ein riesiges Schinkenmesser und eine Drehplatte vom großen schwedischen Möbelhaus.

Den ersten Boden mit Sahne bestreichen und die Hälfte der Ananasmasse darauf verteilen.

Mittleren Tortenboden darauf geben und wieder Sahne und Ananas vertreichen.

Deckel drauf, schön, aber vorsichtig drücken.

Jetzt mit Sahne einstreichen. Meine Oma hat außen immer geröstete Nüsse an den Rand getan. Das mag ich nicht, daher gibt es bei mir dem Rand nackig.

Die Torte beliebig mit Ananasstückchen, Sahnetuffs und Kokos dekorieren.

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-6

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-14

Das ist sie also,

die Ananassahnetorte meiner Oma.

Ich habe die Torte ein wenig gepimpt, benutze statt Ananas aus der Dose, frische karamellisierte Ananas. Mein Biskuit ist auch ein wenig anders und es gibt echte Vanilleschoten darin.

Ich finde ja,

dass Familienrezepte, also Gerichte, die schon lange in unseren Familien gekocht oder gebacken werden, solche Erinnerungen auslösen können. Ich liebe es, dann unseren Kindern davon zu erzählen, meine Geschichte mit ihnen zu teilen. Gleichzeitig forme ich damit auch die zukünftige Vergangenheit unserer Kinder. Ich präge die Vorlieben, darf anleiten, erzählen. Was die beiden später einmal daraus machen, was sie weiter geben, vererben, kann ich Ihnen beim besten Willen nicht sagen.

Ich hoffe,

einer der beiden nimmt die Kiste von meinem Opa und gibt noch mehr hinein. Vielleicht ein Brieflein, dass HerrBpunkt mir mal geschrieben hat, einen Ring, getrocknete Blumen,…

Ich wünsche mir sehr, dass Sie, genau wie ich, aus all den positiven und negativen Erfahrungsschätzen der Vergangenheit lernen und unsere Zukunft damit bestmöglich formen.

Haben Sie ein Rezept aus der Kindheit, eine Erinnerung, die Sie mit mir teilen wollen? Gab es bei Ihnen daheim auch so bewegte Geschichten? Oder wollen Sie mehr erfahren? Mehr Rezepte von früher, auf heute abgestimmt?

Ein Stück Ananassahnetorte

hilft in jedem Fall ungemein. Also, wenn Sie so dasitzen, den luftigen Teig mit der Sahne im Mund schmelzen fühlen. Die saftige, süße Ananas ihren Gaumen kitzelt. Ja, das ist ein Moment, an den will man sich gerne erinnern,…

In diesem Sinne,

Ihre FrauBpunkt

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-35

2017-10-09T16:03:38+00:00 August 24th, 2016|

8 Comments

  1. […] Ananassahnetorte und der Fluss der Zeit […]

  2. […] Ananassahnetorte und der Fluss der Zeit […]

  3. Jana 13. Oktober 2016 at 1:05 pm - Reply

    Liebe Frau B.,

    welch‘ eine originelle Idee, den Lauf der Zeit im Rahmen einer Ananassahnetorte zu reflektieren. Wunderprächtig!

    Der Gedanke zum Nachdenken, den ich besonders mitnehmen werde, ist: „Was sollen unsere Kinder einmal von uns finden? Unsere Dropbox? Unsere alten Handys?“ Brilliant, komisch, augenöffnend!

    Eine passende Geschenkidee dazu: Meine Schwester hat sich gerade von unseren Eltern ein selbstgestaltetes Kochbuch mit den Rezepten aus unserer Kindheit gewünscht …

    Fussige Grüsse, Jana

  4. Leni von Sinnessuche 13. Oktober 2016 at 4:59 pm - Reply

    Oh die Torte sieht ja lecker aus!
    Bei mir gibts nur ein wahres Familienrezept und das sind die Nussecken von meiner Oma, absolut himmlisch!
    Liebe Grüße 🙂

    • Frau B. 13. Oktober 2016 at 6:10 pm - Reply

      Liebe Leni!

      Dann backe doch welche, erzähle mir die Geschichte dazu, dann kannst Du gerne einen Platz bei mir haben, als mein Gast! Was meinst Du?

      Ganz herzliche Grüße,
      Martina

  5. […] Ananassahnetorte und der Fluss der Zeit […]

  6. […] Ananassahnetorte und der Fluss der Zeit […]

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.

Hier entlang zur Geschichte von der Ananassahnetorte, der Vergangenheit und was das alles mit dem Hier und Jetzt zu tun hat,…

FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-19
Ananassahnetorte
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Ananas schälen und den Strunk heraus schneiden. In mundgerechte, kleine Stücke schneiden.
  2. In einem schweren Topf, oder Pfanne den Rohrzucker schmelzen lassen. Ananas und Saft dazu geben und so lange sanft ziehen lassen, bis sich der Karamell wieder gelöst hat. 10 Minuten ohne Hitze im Topf lassen, dann in einem Sieb abtropfen und die Flüssigkeit auffangen. Das kann schon am Vortag geschehen, da die Ananas vollkommen ausgekühlt sein sollte.
  3. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen.
  4. Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen.
  5. Die Butter schmelzen und wieder kühl werden lassen.
  6. Eigelbe mit Zucker, dem Mark der Vanilleschote und dem EL Saft schaumig rühren. Das dauert ein paar Minuten.
  7. Mehl mit Speisestärke sieben und nach und nach, abwechselnd mit dem Eischnee unter das Eigelb rühren. Ich benutze dazu immer meinen allergrößten Schneebesen und arbeite langsam und ruhig mit der Hand.
  8. Zum Schluss die Butter einarbeiten. Dabei sackt der Teig minimal zusammen, das ist OK so!
  9. In die Backform geben und ca. 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Den Teig in der Form 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form auf ein Kuchengitter legen, bis er vollständig abgekühlt ist.
  10. 2-3 EL der Ananasstücke in ein Schüsselchen beiseite stellen.
  11. Tortenguss mit Zucker und 250 ml Saft aus der Abtropfschüssel nach Packungsanweisung zubereiten und mit der großen Menge der Ananas vermischen.
  12. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
  13. Den Kuchen in 3 Böden aufschneiden. Ich benutze dazu immer ein riesiges Schinkenmesser und eine Drehplatte vom großen schwedischen Möbelhaus.
  14. Den ersten Boden mit Sahne bestreichen und die Hälfte der Ananasmasse darauf verteilen.
  15. Mittleren Tortenboden darauf geben und wieder Sahne und Ananas vertreichen.FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-3
  16. Deckel drauf, schön, aber vorsichtig drücken.
  17. Jetzt mit Sahne einstreichen. Meine Oma hat außen immer geröstete Nüsse an den Rand getan. Das mag ich nicht, daher gibt es bei mir dem Rand nackig.
  18. Die Torte beliebig mit Ananasstückchen, Sahnetuffs und Kokos dekorieren.FrauBpunkt Ananassahne Torte Rezept-8
Rezept Hinweise

Nährwertangaben
Ananassahnetorte
Menge pro Portion
Kalorien 440 Kalorien aus Fetten 189
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 21g 32%
gesättigte Fettsäuren 13g 65%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1g
einfach ungesättigte Fette 6g
Cholesterin 192mg 64%
Natrium 109mg 5%
Kalium 228mg 7%
Kohlenhydrate gesamt 50g 17%
Ballaststoffe 2g 8%
Zucker 32g
Protein 14g 28%
Vitamin A 18%
Vitamin C 46%
Kalzium 10%
Eisen 7%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

2017-10-03T17:29:56+00:00 August 24th, 2016|

4 Comments

  1. Katja 13. Oktober 2016 at 10:44 am - Reply

    Hach der Kuchen sieht aber auch extrem lecker aus, den werde ich demnächst wohl mal nach backen 🙂

    • Frau B. 13. Oktober 2016 at 6:15 pm - Reply

      Hallo Katja,

      dankeschön! Bitte berichte mir, wenn Du ihn gebacken hast, das würde mich sehr freuen!

      Herzliche Grüße,
      Martina

  2. Mama geht online 13. Oktober 2016 at 1:06 pm - Reply

    Danke für das Rezept und die auführliche Anleitung. Ich habe ja immer etwas Respekt vor so „komplizierten“ Torten, aber vielleicht probier ich es mal aus. Denn ich liebe Ananas.
    LG Anke

    • Frau B. 13. Oktober 2016 at 6:11 pm - Reply

      Liebe Anke!

      Die Torte ist üüüüüüberhaupt nicht kompliziert 🙂 Notfalls kannst Du einfach Ananas aus der Dose benutzen (wie meine Oma), das ist auch lecker und dann geht es noch schneller!

      Bitte berichte mal, wenn Du Dich durch gerungen hast, ja?
      Herzliche Grüße, Martina

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.