Béchamelsauce

Eine Béchamelsauce ist immer gut! Mann kann sie in eine Lasagne packen, eine Hackfleischauflauf, Nudelsoßen,… Sie können damit eine geniale Senfsoße zu Fisch herstellen, zu würzige Gerichte ein wenig abmildern.

Eigentlich ist eine Béchamelsauce eine super Grundlage für alle möglichen Gerichte. Mal sehen, im Laufe der Zeit werden sich da bestimmt noch weitere Verlinkungen ergeben. Oder Sie berichten mir mal, was Sie damit so alles anstellen,…

Die Menge hier ist ausreichend für eine Lasagne.

Béchamelsauce
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die 2 EL Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen.
  2. Das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren. Topf vom Herd nehmen, 1 Minute abkühlen lassen.
  3. Mit Milch aufgießen und gründlich mit dem Schneebesen rühren. Hier ist Schnelligkeit gefragt, sonst gibt es Klümpchen (notfalls vor Verwendung durch ein Sieb streichen). Aufkochen lassen, da merken Sie schon, wie die Soße eindickt.
  4. Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. dabei immer umrühren.
Rezept Hinweise

Nährwertangaben
Béchamelsauce
Menge pro Portion
Kalorien 227 Kalorien aus Fetten 126
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 14g 22%
gesättigte Fettsäuren 9g 45%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1g
einfach ungesättigte Fette 4g
Cholesterin 40mg 13%
Natrium 391mg 16%
Kalium 365mg 10%
Kohlenhydrate gesamt 16g 5%
Ballaststoffe 0.2g 1%
Zucker 13g
Protein 9g 18%
Vitamin A 9%
Kalzium 29%
Eisen 2%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

2017-10-15T13:10:21+00:00 Februar 3rd, 2017|

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.