Schweinekrustenbraten

Schweinekrustenbraten

(Werbung für ein Lexikon) Keine Angst vor der Zubereitung eines Schweinekrustenbratens! Es ist wesentlich einfacher und unspektakulärer, wie das Ergebnis, dass Sie dann auf dem Teller haben. Die Semmelknödel sind beim ersten Mal vielleicht ein wenig tricky, aber Sie schaffen das! Das Sauerkraut kocht sich eh von alleine,…

Wie macht man also einen perfekten Schweinebraten? Es ist nicht mal wirklich schwierig, keine Raketenwissenschaft! Man sollte nur beim Fleischkauf auf hohe Qualität achten. Wenn ich Spanferkel oder Duroc bekomme ziehe ich diesen immer dem normalen Schweinebraten vor. Am besten ist sowieso, dass man sich beim Fleisch einen Metzger des Vertrauens sucht. Das Stück hier zum Beispiel ist von der Metzgerei Gränitz. Ein glückliches Durocschwein, das bis zur Schlachtung tatsächlich ein sehr tiergerechtes Leben führen konnte.

Wissen Sie, was ich neulich im Internet entdeckt habe? Ein Lexikon, dass sich nach und nach mit Klassiker der Deutschen Küche füllt. Da kann man nachlesen, aus welcher Region ein Gericht kommt und wie man es zubereiten kann. Oh, und wie es mit den Nährstoffen da aussieht,… Es gibt noch nicht viele Gerichte dort zu sehen, aber ich finde die Idee toll. Was wäre denn Ihr typisches regionales Gericht? Sowas wie Bohnen, Birnen und Speck? Oder eine Schwarzwälder Kirschtorte? Gucken Sie selber mal beim Lecker Lexikon rein, lassen sich ein bisserl inspirieren. Ich bin mir sicher, dass da bald noch mehr tolle Gerichte zu sehen sind.

Beim Rezept von meinem Schweinebraten bitte nicht über die unglaublichen Mengen wundern. Erstens ist nämlich so ein Schweinekrustenbraten eine tolle Gelegenheit, mal wieder das Haus voll Freunde einzuladen. Und zweitens schmeckt er kalt, dünn aufgeschnitten als Sandwich auch mega. Die Knödel, falls, welche übrig bleiben kann man toll, in Scheiben geschnitten, anbraten, oder aber einen genial leckeren Salat daraus zaubern. Man kann einfach nie genug Schweinebraten haben, ich verspreche es!

Und wenn Sie noch was zum Lachen haben wollen, empfehle ich Ihnen den Artikel, in dem ich alle drei Rezepte in Mundart verfasst habe!

Können Sie es lesen? Haben Sie denn schon meine Fleischpflanzerl entdeckt?

Haben Sie vielleicht auch schon mal in dem Lecker Lexikon geguckt, oder in einem anderen? Immer nur her mit den Vorschlägen, ich bin gespannt!

Mahlzeit,

Ihre FrauBpunkt

FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (16 von 33)
Schweinekrustenbraten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Dieser Schweinekrustenbraten ist so herrlich weich und saftig, dass er beim Schneiden zerfallen wird. Das ist so gewollt. Und ja, es mag sein, dass eine Scheibe auf dem Teller irgendwie fotogener wäre, aber mal ehrlich, ich will den Braten hauptsächlich essen und nicht Model stehen lassen!
Portionen
8Portionen
Anleitungen
  1. Einen wirklich großen Bräter anschleppen und bereit stellen. Den Backofen auf 250 Umluft mit Grill einschalten.
  2. 4 Tomaten, 2 Zwiebeln und ¼ Knolle Sellerie würfeln, 1 Stange Lauch und 2 Karotten in Scheiben schneiden, die 4 Knoblauchzehen schälen und halbieren. Alles in den Bräter packen. Mit ¼ TL schwarze Pfefferkörner, ¼ TL Salz, ¼ TL Kümmel und etwas Chilli würzen. Die Markknochen dazu werfen.
  3. Die Rippchen von der Silberhaut befreien. Mit Salz und gemahlenem Pfeffer einreiben. Auf das Gemüse legen und in den Backofen schieben.
  4. Die Haut des Schweinekrustenbratens vorsichtig und beherzt in kleine Quadrate einschneiden. Dabei um Himmels Willen nicht ins Fleisch, nur in die Fettschicht, optimal, quasi „fortgeschritten“ wirklich nur die Haut ritzen! Am besten geht das mit einem hochwertigen und höllenscharfen Brotmesser. Oder einem Skalpell, das hat man aber meistens nicht so rum liegen,...FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (2 von 33)
  5. In einer großen Bratpfanne 1 cm Wasser mit 1 TL Salz zum Kochen bringen. (Zwischen drinnen mal in den Ofen gucken, wir wollen nicht, dass die Rippchen oder das Gemüse verbrennen, wir wollen es bräunen! Das ist ein Unterschied.)
  6. Den Braten vorsichtig mit der eingeritzen Haut nach unten ins kochende Wasser legen. 2-3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei immer aufpassen, dass sich die Haut nicht am Pfannenboden festsetzt. Die Fleischseite großzügig salzen und pfeffern.FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (4 von 33)
  7. Jetzt die Rippchen aus dem Bräter holen. Das Gemüse weitere 10-15 Minuten grillen lassen, bis es leckere Röstaromen bekommen hat.
  8. Das Gemüse mit ¼ l Bier ablöschen. Den Krustenbraten (mit der Haut nach oben) in den Bräter setzen. Die Rippchen daneben stecken und mit dem Deckel verschließen.FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (5 von 33)
  9. Die Temperatur im Backofen auf 140° Umluft reduzieren und 4 Stunden garen lassen. Die Zeit kann man toll nutzen, um mal eben das Kraut aufzustellen, die Knödel vorzubereiten, Skipbo zu spielen, oder einfach ein spannendes Buch zu lesen.
  10. Den Ofen auf 250° mit Grill schalten und den Deckel entfernen, sobald die Temperatur erreicht ist. Die Kruste mit Salzwasser einpinseln. Sobald die Kruste die gewünschte Farbe hat, den Braten aus dem Ofen nehmen. Das ist hier wie mit Popcorn. Bitte nicht den Moment verpassen und auch noch auf das letzte Knusperl warten, sonst verbrennt das schöne Ding!
  11. Den Braten auf einen Teller setzen, die Rippchen beiseite legen. Das Mark aus den Knochen puhlen und zusammen mit dem Gemüse und der im Bräter lagernden Flüssigkeit, durch ein Sieb passieren. Einige Minuten mit Deckel und darauf einem dicken Eispack, stehen lassen (das klare Zeug oben im Topf ist Fett, das sich absetzt und teils abgeschöpft werden kann).
  12. Die Soße mit noch etwas Bier aufkochen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit den Braten nicht aus den Augen lassen, sonst gibt es am Tisch kein Knusperl mehr,…FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (21 von 33)
  13. Mit dem Kraut, den Knödeln, den Rippchen und der Soße servieren!FrauBpunkt Schweinebraten Krustenbraten Semmelknödel Bayerisch Mundart Soulfood (30 von 33)
2018-09-28T14:08:58+00:00 April 8th, 2018|

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.