Schwarzwälder Kirsch Roulade von DerTeenX

Schwarzwälder Kirschtorte als Roulade gewickelt
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
12Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. Für den hellen Teig (er wird unser Boden und Deckel) die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Wenn Sie den Teig vom Finger abschlecken, tschuldigung, vom Löffel probieren, sollten möglichst keine Zuckerkristalle mehr da sein. Das kann je nach verwendetem Gerät gerne 3-8 Minuten dauern!!
  3. Mehl und Speisestärke sieben und mit einem Rührbesen gefühlvoll von Hand unterheben.
  4. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen, leicht verteilen (er reicht nicht für das ganze Blech, also keine Panik!)
  5. Ca. 10 Minuten backen, bis er hellbraun ist, dann auskühlen lassen
  6. Schokobiskuit genauso zubereiten, dieses mal dauert das mit den Eiern evtl. länger als beim hellen Teig, sind ja auch mehr. Und mit dem Mehl und der Speisestärke wird auch der Kakao gesiegt und liebevoll unter gehoben. Die Backzeit verlängert sich auf ca. 15 Minuten.
  7. Ein sauberes großes Geschirrtuch nach machen und so dolle auswringen, wie Sie es nur irgend hinbekommen!
  8. Den heißen Schokoteig samt Backpapier auf das feuchte Geschirrtuch legen und sofort, von der kurzen Seite aus (wir wollen ja eine Schnecke, keine Roulade!!!) rollen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  9. Sahne kurz schlagen, Sahnesteif und Vanillezucker (vermischt) dazu geben, steif schlagen.
  10. Marmelade mit der Hälfte der Amarenakirschen und ein wenig Sirup mischen
  11. Ausgekühlten Teig abrollen, Backpapier entfernen und mit Sahne einstreichen, Marmelade in Streifen darauf geben und die Teigplatte in 3 gleichmäßige Streifen (Fräulein L. benutzte hierfür extra einen Meterstab) schneiden.
  12. Den hellen Biskuit vom Backpapier auf die Arbeitsfläche legen
  13. So und jetzt sanft und mit Gefühl (wir wollen die Füllung ja nicht rausquetschen!!) den ersten Streifen des Schokowunders, wie eine Schnecke aufrollen. Den nächsten Streifen am Abschluss des ersten ansetzen und weiterrollen, den dritten Streifen ebenso verarbeiten, fertig.
  14. Den gerollten Kuchen vorsichtig mit einer Tortenpalette/ -scheibe auf den hellen Biskuit setzen. Mit einem Messer rings herum schneiden und aus dem Rest einen „Deckel“ schneiden. Bei Fräulein L. war viel der Füllung oben und unten ausgetreten (soviel zu gefühlvoll), das reichte als Verbindung. Falls Sie das besser hinbekommen, können sie ein wenig Sahne verwenden.
  15. Nach Herzenslust mit der Sahne und den übrigen Kirschen dekorieren
  16. Torte mit Sahne überziehen, restliche Sahne und Torte kühl stellen
  17. Frischhaltefolie auf ein Backblech (möglichst faltenfrei) legen, Tortenguss mit Sirup nach Packungsanweisung zubereiten und in ungefährer Tortengröße auf die Folie gießen. Ebenfalls kalt stellen.
  18. Tortengussplatte der Tortengröße anpassen und mit Hilfe der Folie auf den Kuchen legen. Rings herum Sahnetuffs, mit den restlichen Amarenakirschen dekorieren, fertig!
Rezept Hinweise

Nährwertangaben
Schwarzwälder Kirschtorte als Roulade gewickelt
Menge pro Portion
Kalorien 460 Kalorien aus Fetten 225
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 25g 38%
gesättigte Fettsäuren 14g 70%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1g
einfach ungesättigte Fette 8g
Cholesterin 263mg 88%
Natrium 222mg 9%
Kalium 131mg 4%
Kohlenhydrate gesamt 52g 17%
Ballaststoffe 2g 8%
Zucker 32g
Protein 9g 18%
Vitamin A 19%
Vitamin C 0.5%
Kalzium 7%
Eisen 12%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.

2017-10-04T20:37:01+00:00 Mai 27th, 2016|

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.