Zimtsterne für HerrnBpunkt

Heute ist ein wunderbarer Tag für Zimtsterne!

Und da gibt es natürlich, neben den Zimtsternen, auch die ein oder andere Weihnachtsgeschichte, mit der ich verzaubern darf.

Gibt es eine große Liebe? Ja! Und ich behaupte sogar, dass jeder Mensch davon einige erleben darf, wenn er es nur zulässt. Ich bin ja, wie Sie auch gerne noch nachlesen können, dieses Jahr stolze 21 Jahre mit meinem HerrnBpunkt zusammen.

Und ich teile ihn,

mehr oder weniger freiwillig, mit seiner zweiten großen Liebe. Seiner unglaublichen Lust, seiner Begierde. Sie müssen sich vorstellen, dass das nicht immer so einfach ist. Zum Glück passiert das nur einige Wochen vor dem Jahresende, sonst könnte ich das vielleicht nicht so klaglos akzeptieren. Und ich bereite mich jedes Jahr darauf vor. Auch wenn es immer schlimmer wird, immer mehr, immer zügelloser. Vor Weihnachten ist dann der Höhepunkt erreicht. Sein Verlangen ist so groß, dass es unbedingt gestillt werden muss.

Auch wenn ich leide wie ein Hund, muss ich es einfach hinter mich bringen. Je mehr ich davor zurück schrecke, desto vehementer pocht er auf seinen Wunsch, auf die Erfüllung seiner zweiten großen Leidenschaft, neben mir. Das ganze Jahr über, hat er sich mit Ersatz dafür herum geschlagen. Wurde immer unzufriedener.

Also mache ich mich,

kurz vor Weihachten, an meine Konkurrenz, die heimliche Geliebte des HerrnBpunkt. Jedes Jahr, vor dem ersten Advent ist es dann so weit. Gefasst mache ich mich an diese klebrige, würzige, ja an diese filigrane verfutzelte – Arbeit.

Ich backe Zimtsterne.

Einzeln ausgestochen, nach jedem 2. Sternchen die Form mit einem Zahnstocher säubern, einzeln aufs Blech setzen, wieder in die Hand nehmen, mit einem Messerchen mit Baiser bestreichen. Und nein, nur die selbst gemachten, einzeln gefertigten, mit einem Durchmesser von maximal 3 cm sind akzeptabel. Die dreifache Menge vom Teig, versteht sich ja von selbst, oder?

Wie jedes Jahr vor Weihnachten sind die Zimtsterne das erste Rezept, dass ich backe. Und wenn mein HerrBpunkt dann abends von der Arbeit nach Hause kommt, wenn er schnuppert und mit glänzenden Augen die Blechdose mit den Zimtsternen öffnet, den ersten knuspernd in den Mund steckt.

Ja, dann teile ich ihn gerne, meinen HerrnBpunkt. Mit seiner zweiten großen Liebe. Den Zimtsternen. Allerdings müssen wir ihm noch schonend beibringen, dass er auch teilen und abgeben darf.

Langsam, behutsam, mit viel Fingerspitzengefühl, selbstverständlich,…. Zimtsterne sind für alle da!

In diesem Sinne,

Eure FrauBpunkt

fraubpunkt-zimtsterne-plaetzchen-weihnachten-cookies-14
Zimtsterne
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
50Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Mandeln in Backofen bei 250° ca. 5 Minuten rösten. Sie dürfen auf keinen Fall dunkel werden, nur eben ein bisserl angeröstet. Ich male für dieses Rezept immer ca. 400g Mandeln, 375g für den Teig, den Rest mische ich mit etwas Zucker, zum Ausrollen später,…
  2. Mandeln möglichst fein mahlen
  3. Die Eiweiße sehr steif schlagen, dann nach und nach den Zucker und Zitronensaft unterrühren und ca. 10 Minuten weiter schlagen. Gesegnet ist derjenige, der eine Küchenmaschine hat,…. man sollte fast keine Zuckerkristalle mehr spüren, wenn man die Baisermasse zwischen zwei Fingern reibt und danach genüsslich abschleckt. Ca. 3 volle EL von der Masse in einem Schüsselchen beiseite stellen.
  4. Mandeln, Gewürze und Zitronenschale vermischen und erst in der Baisermasse unterheben, dann kneten. Den Teig in Klarsichtfolie und zusammen mit dem geschlossenen Baiserschüsselchen in den Kühlschrank geben.
  5. Nach ca. 1 Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Ich mache das immer 3-5 mm dick. Um zu verhindern, dass alles festklebt, bestreue ich die Arbeitsfläche dünn mit den restlichen gemahlenen Mandeln und Zucker. Die Folie, in der der Teig geruht hat, packe ich um mein Nudelholz, was wiederum dort das Ankleben verhindert,… den Backofen auf ca. 160° Umluft vorheizen.fraubpunkt-zimtsterne-plaetzchen-weihnachten-cookies-2
  6. Jetzt werden möglichst kleine Sternchen ausgestochen. Die Ecken der Form müssen immer wieder mit einem Zahnstocher gereinigt werden und die Form sollte regelmäßig in die MandelZuckerMischung getunkt werden.fraubpunkt-zimtsterne-plaetzchen-weihnachten-cookies-7
  7. Die Sterne mit einem Messer schön mit der übrigen Baisermasse bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.fraubpunkt-zimtsterne-plaetzchen-weihnachten-cookies-5
  8. Ca. 12-15 Minuten backen. Die Zimtsterne sollten ganz leicht hellbraun sein, so schmecken sie uns am besten,…fraubpunkt-zimtsterne-plaetzchen-weihnachten-cookies-10
Rezept Hinweise
Nährwertangaben
Zimtsterne
Menge pro Portion
Kalorien 76 Kalorien aus Fetten 36
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 4g 6%
gesättigte Fettsäuren 0.3g 2%
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1g
einfach ungesättigte Fette 2g
Cholesterin 3mg 1%
Natrium 7mg 0%
Kalium 56mg 2%
Kohlenhydrate gesamt 9g 3%
Ballaststoffe 1g 4%
Zucker 7g
Protein 3g 6%
Vitamin A 0.05%
Vitamin C 1%
Kalzium 3%
Eisen 2%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.
Luftdicht und kühl gelagert, halten sie sich locker, äh, weiß nicht…. Unsere waren noch nie älter als 2 Wochen,…

In meiner Familie kursierte ein ähnliches Rezept, nur in Stangenform und mit Haselnüssen statt Mandeln. Meine Mama bewahrte die fertigen Plätzchen in Dosen im elterlichen Schlafzimmer (auf der Mehltruhe) auf. Da gibt es sehr schöne Erinnerungsfetzen, wenn ich so zurück denke,…..

2017-11-27T08:34:11+00:00 November 28th, 2016|

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme gerne zu.